Vor etwa 2 Jahren wurden die Inneren Abteilungen der Kliniken GmbH unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. Seitz vereinigt. Seither sorgt ein Team von 25 Ärzten für eine qualitativ hochwertige Versorgung der Patienten. Als Folge dieser Maßnahme konnten wir unsere Schwerpunkte weiter ausbauen.

In Sigmaringen wurde ein Herzkatheterlabor mit neuester Technologie eingerichtet, in der Endoskopie wurden Techniken wie Enteroskopie (Dünndarmspiegelung) und die Kapselendoskopie eingeführt.
Die internistisch geleitete interdisziplinäre "Zentrale Pati-enten-Aufnahme" mit Kurzliegerstation ist für die Notfall-versorgung von zentraler Bedeutung.

Hier erweist sich eine enge Kooperation mit allen Abtei-lungen und deren Spezialisten als entscheidender Vorteil für die Patienten.
  KKH Sigmaringen:
Tel. 07571-100-2292
[mehr Informationen]

Belegabteilung im KKH Bad Saulgau:
Tel. 07581/204-173
[mehr Informationen]

KH Pfullendorf:
Tel. 07552/25-2236
[mehr Informationen]


medkl1
Herzkatheterlabor (Bild) und Endoskopie stehen für die Akutbehandlung von Herzinfarkten und Magen-Darm- Blutungen rund um die Uhr zur Verfügung.
 
medkl2
OÄ Frau Dr. G. Käfer mit Onkologieteam

medkl3
Anbau Strahlentherapiezentrum
  Onkologie + Palliativmedizin

Die Onkologie ist einer der aktivsten Schwerpunkte der Medizinischen Klinik. Die Einrichtung der Tagesklinik vor etwa zwei Jahren hat sich bewährt, die optimale interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den zertifizierten Organzen-tren (Brust, Prostata, Darm) des Hauses ist selbstverständlich.

Onkologie erfordert mehr als nur Durchführung einer Chemotherapie mit einem eingespielten versierten Team, nämlich Zeit für die persönliche Betreuung des Patienten und Beachtung des Umfeldes des Patienten. Seit einiger Zeit stehen den Patienten daher ausgebildete Psychoonkologinnen und Schmerztherapeuten zur Verfügung, diese sind auch zusammen mit den Krankenhausseelsorgern in das interdisziplinäre Palliativkonzept bei stationären Patienten integriert.

Anfang des Jahre 2010 soll die Inbetriebnahme der gemeinsam mit der Universität Tübingen eingerichteten Strahlentherapie erfolgen, damit werden die Möglichkeiten der onkologischen Behandlung am Krankenhaus Sigmaringen wesentlich erweitert.

Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten von KKH Sigmaringen, KKH Bad Saulgau und KH Pfullendorf