Urologie und Kinderurologie

Neben Diagnostik und Behandlung stellt die Beratung eine der wichtigen Aufgaben der Klinik für Urologie und Kinderurologie dar.

Mehr erfahrenschließen
    Fertilitätsdiagnostik und Sterilisation beim Mann
    Fertilitätsdiagnostik

    Die Vasoresektion  ist das sicherste Verfahren zur Sterilisation eines Mannes. Eine ambulante Vorstellung zur Information und ggf. Planung des Eingriffs kann im Urologischen Sekretariat unter 07571-1002322 erfolgen. Bei der Vorbesprechung  wird die Indikation zur OP überprüft. Weiterhin erhalten sie allgemeine Informationen über den Ablauf  (Vorbereitung, OP, Nachsorge, Besonderheiten nach der OP) und die medizinische Aufklärung über die OP-Risiken. Eine kurze lokale körperliche Untersuchung und notwendige Laboruntersuchungen (Gerinnung) komplettieren die Vorbereitung   

    Fertilitätsdiagnostik beim Mann erfolgt bei unerfüllten Kinderwunsch oder Varikozele

    Beckenbodenzentrum
    Im Beckenbodenzentrum kümmert sich ein Team um die Behandlung

    Die Beckenbodenschwäche entsteht bei einem fehlenden intakten Zusammenspiel der Muskulatur, Bänder und der Nervenversorgung des Beckens. Risikofaktoren bei Frauen stellen u.a. Geburten und gynäkologische Operationen (z.B. Gebärmutterentfernung) dar. Bei Männern geht meistens die Inkontinenzproblematik eine Erkrankung oder ein Eingriff am unteren Harntrakt (z.B. Prostata-OP) voraus.
    In unserer Klinik werden Sie nach ihren individuellen Gesichtspunkten entsprechend dem aktuellen medizinischen Stand untersucht und behandelt. Falls erforderlich steht ihnen ein fächerübergreifendes Team mit modernster apparativer Ausstattung (Urodynamik, 3-Tesla-MRT, Introitussonografie) zur Verfügung. 

    Kinderurologie
    ALT-Tag: Kind bei Untersuchung

    Die Kinderurologie ist ein Teilgebiet der Urologie und beschäftigt sich mit der Diagnose und der Behandlung urologischer Probleme, die speziell bei Kindern auftreten und manchmal bis ins Erwachsenenalter Auswirkungen haben. Die notwendigen Untersuchungen und die allermeisten Operationen werden ambulant durchgeführt. Häufige Erkrankungen/Eingriffe im Kindesalter sind die Beschneidung bei Vorhautverengung (Phimose), die Fixierung des Hodens (Orchidopexie) im Hodensack bei Hodenhochstand (Kryptorchismus), die operative Versorgung eines angeborenen Leistenbruchs (offener Processus vaginalis), die OP bei Krampfader am Hoden (Varikozele) und die Korrektur eines Rückflusses von Urin in die Niere (Reflux). Weiterhin werden häufig Kinder mit Harnwegsinfektionen und Bettnässen (Enuresis) ambulant behandelt. 

    Endourologie
    Vorbereitung Arzt und Pflegerin

    Unter dem Begriff Endourologie werden Diagnostik (Blasenspiegelung, Harnleiter- u. Nierenbeckenspiegelung) und Behandlung (Prostata- u. Blasenresektion, Steinbehandlung) mit speziellen Sichtinstrumenten unter Nutzung der natürlichen Harnwege (Harnröhre, Harnleiter) verstanden.
    Im Bereich der Endourologie profitieren Sie als Patient von der großen Erfahrung unseres Teams in Verbindung mit einer hochmodernen technischen Ausstattung (Holmium-Laser, Greenlightlaser, photodynamische Diagnostik [PDD], perkutane Steintherapie [PCNL, Mini-PCNL], LithoclasMaster®, Monopolare und bipolare Resektionstechnik

    Uroonkologie
    Mikroskop

    Wir diagnostizieren, beraten und behandeln  Patienten mit Erkrankungen und Tumoren des Urogenitaltraktes (Prostatakarzinom, Harnblasenkarzinom, Nierenzellkarzinom, Nierenbecken- und Harnleiterkarzinom, Hodenkarzinom, Peniskarzinom). Wir entwickeln mit Ihnen zusammen ein auf Ihre Bedürfnisse abgestimmtes Behandlungskonzept welches u.U. neben der operativen Behandlung auch medikamentöse (Chemo-, Immun-, Target- u. Hormontherapie) oder physikalische Therapieansätze beinhaltet. Unser Team verfügt über eine große Erfahrung in der minimal-invasiven, organerhaltenden bis hin zur interdisziplinären ultraradikalen Tumorchirurgie nicht nur urologischer Malignome (Gynäkologische Tumore des Beckens, Rektum-/Darmkarzinome, Rezidivchirurgie). 

    Harnsteinbehandlung
    Harnsteinbehandlung

    Immer mehr Deutsche leiden an Harnsteinen. Heute ist fast jeder 20. Bundesbürger einmal oder mehrfach im Leben betroffen. Etwa 1,2 Millionen Patienten müssen jährlich wegen dieser Erkrankung behandelt werden. Je nach Lokalisation und Größe des Steines stehen unterschiedliche Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung. Manchmal ist eine Kombination verschiedener Verfahren sinnvoll und nötig. Zur Verfügung stehen neben der konservativen Behandlung um einen spontanen Steinabgang zu ermöglichen, die Stoßwellenbehandlung (ESWL), die starre und flexible Harnleiter-/Nierenspiegelung mit Steindesintegration mittels Steinlaser oder LithoclastMaster®, die Perkutane Nierensteinentfernung (PNL, OP durch „Schlüsselloch“) oder nur sehr selten in bestimmten Fällen eine offen-chirurgische Therapie.

    So erreichen Sie uns

    Dr. med. Zoltan Varga
    Chefarzt

    Telefon: +49 (0) 7571 100-2322
    E-Mail senden

    Diagnostik und Therapie

    • Anatomische (potenzschonende) Prostataoperation
    • Harnblasenentfernung und Bildung einer Ersatzblase (auch bei Frauen)
    • Nierentumorchirurgie 
    • Ambulantes OP-Zentrum für Kinder und Erwachsene
    • Prostataresektion, Laser-OP der Prostata
    • Blasentumorresektion mit Photodynamischer Diagnostik
    • Ureterorenoskopie (Spiegelung von Harnleiter und Nierenbecken)
    • Flexible Videozystoskopie (Blasenspiegelung)
    • minimalinvasive Steintherapie incl. Stoßwellenbehandlung
    • Beratungsstelle der Deutschen Kontinenzgesellschaft und Beckenbodenzentrum mit kompletter Diagnostik und Behandlung der Harninkontinenz (incl. Implantation künstlicher Schließmuskel) bei Mann und Frau
    • Harnröhren- u. Penischirurgie