Die Sportmedizin beschäftigt sich mit der Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden. Sie untersucht darüber hinaus den Einfluss von Bewegung, Training und Sport auf den gesunden und kranken Menschen, wobei sie die Parameter Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit und Koordination fokussiert.

Die Sportmedizinische Abteilung ist der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie zugeordnet.
Falls ein Sportler sich verletzt, ist so eine rasche, beispielsweise operative Versorgung rund um die Uhr gewährleistet.

Wir sehen uns als Dienstleister und Leistungszentrum für den Sport. Im Mittelpunkt steht der Sportler, denn nur wer gesund ist, kann seine Leistung auch abrufen.

Wir betreuen Breitensportler wie Kadersportler aller Einzel- und Mannschaftsportarten.

Unsere Partner in der Sportmedizinischen Abteilung

  • DGSP: Deutsche Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention, Frankfurt/Main
  • DSHS: Deutsche Sporthochschule, Köln
  • DOSB: Deutscher Olympischer Sportbund, Frankfurt/Main
  • NADA: Nationale Anti-Doping-Agentur, Bonn